29.

Mai 2019

Neuer Roller von Unu.

Der Classic bekommt einen attraktiven Nachfolger.

Unu Motors, ein Start-up aus Berlin, hat die zweite Generation seines erfolgreichen Elektrorollers vorgestellt. 
Der neue Roller ist nicht nur attraktiver sondern auch digitaler, vernetzter und durchdachter.

Sehr stylisch.

Ich finde den Roller sehr ansprechend. Gegenüber der Classic Variante ist das Design state-of-the-art. Sehr modern, mit LEDs ausgestattet, viel Platz unter dem Sitz und sehr gut integrierten Akkus. Die braucht man nun nur noch einstecken und losfahren. Kein lästiges ab- und anklemmen mehr nötig.

Digital durch die Stadt.

Der neue Roller besitzt ein digitales Display, worauf man später über eine App eine Route für die nächste Fahrt aufspielen kann. So kann man sofort losfahren ohne lange die Strecke einprogrammieren zu müssen. Außerdem gibt es keinen normalen Schlüssel mehr zum Entriegeln und Starten des Unu, eine Chipkarte bzw. ein Smartphone reichen aus. So kann man den Unu mit anderen Nutzern teilen und so seinen Roller z. B. der gesamten Familie zur Verfügung zu stellen.

Alles in allem ist der neue Unu ein sehr durchdachtes Konzept, gerade die Sharing-Option bietet enormes Potential.
Anbei ein Video von der Gründerszene, welches den Roller und dessen Funktionen kurz und gut erklärt.

Ich überlege ob ich mir neben meinem eBike von Ampler noch einen Unu für die Stadt anschaffe. Ich fahre noch viel zu oft mit dem Auto auf Arbeit, mit dem Roller wäre ich schneller und flexibler als mit dem Bike unterwegs. Ausßerdem bin ich mal gespannt was noch von Unu Motors zu erwarten ist. Erst letztens hatte ich in einem Interview gehört, das man auch noch ein eBike und ein Elektroauto entwickeln möchte. Einen Bericht zu einem geplanten Elektroauto von Unu findet man auch hier. Ich halte euch hier auf dem Laufenden.

Vernetzer E-Scooter: So fährt sich der neue Unu-Roller

Wir haben die erste Probefahrt gemacht und die Gründer gefragt, was sie mit dem Einstieg ins Sharing-Geschäft anders machen wollen als die Konkurrenz. Mehr Hintergründe: https://www.gruenderszene.de/automotive-mobility/probefahrt-neuer-unu-scooter-vernetzt-sharing

Bildquelle: Unumotors, Videoquelle: Gründerszene auf YouTube