02.

Juni 2018

Nobe EV aus Estland.

Elektro-Trike soll 2020 auf dem Markt kommen.

Heute möchte ich mal nicht nur vom Amplerbike oder Uniti One berichten sondern ein weiteres interessantes EV vorstellen. Das Nobe 100 stammt ähnlich wie Amplerbikes ebenfalls aus Estland und befindet sich derzeit noch in der Crowdfunding Phase. Nobe Electric Cars möchte noch bis zum 14. Juli ca. 60.000 Euro sammeln.

Der Nobe 100.

Der Nobe 100 ist dabei ein dreirädriges Leichtbau-Elektroauto im Retro-Look, wo man das Hardtop abnehmen kann (ideal für Ausfahrten im Sommer). Das Elektro-Trike soll nicht nur upgradefähig sondern auch recycelbar sein. Der Nobe bietet Platz für drei Personen, ist mit 3,60 Meter in etwa so lang wie ein Smart Forfour und nur 1,56 Meter breit. Mit seinem Allradantrieb soll er in rund sechs Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und die Höchstgeschwindigkeit 110 km/h betragen, was aus meiner Sicht mehr als ausreichend ist. Das Trike soll mit einer Ladung ca. 220 km weit kommen, der Akku in ca. 2 Stunden voll aufgeladen sein und sogar ähnlich dem Uniti One über einen portablen Akku verfügen. Laut CNET wird das EV um die 34.000 Dollar kosten.

Quelle der Bilder: Nobe Electric Cars


Ich finde den Nobe 100 echt schick und das Konzept verspricht sehr viel.
Allerdings müssten Sie meiner Meinung nach am Preis noch etwas schrauben. Anbei noch zwei Videos zum Nobe

INVEST IN NOBE CARS

Now we invite you to become a Nobe Amassador by pre ordering, investing and becoming a part of the Nobe Community. See the crowfunding campaign here: www.fundedbyme.com/nobe

Nobe 100 | Exterior & Interior

Quelle Bilder und Videos: Nobe Electric Cars

Ich verwende technische Cookies (z. B. Anzeige der Schrift) zur professionellen Darstellung der Seite. Mehr dazu im Impressum.